Montageschulung

Schulung zur Qualifizierung von Montagepersonal gemäß DIN EN 1591-4

Warum Montageschulungen?

Mit der aktuell gültigen TA Luft (2002) und ihren nachgeschalteten Regelwerken, wie den VDI-Richtlinien 2440, 2200 und 2290, liegt ein besonderer Fokus auf der Dichtungstechnik. Die Regelwerke definieren strenge Kriterien hinsichtlich der erreichbaren Dichtheitsklassen für Dichtungswerkstoffe. Darüber hinaus werden für alle relevanten Dichtverbindungen rechnerische Auslegungen verlangt, die z.B. nach DIN EN 1591-1 mit umfangreichen Dichtungskennwerten gemäß DIN EN 13555 erfolgen können. Mit der DIN EN 1591-4 trägt man nun dem Umstand Rechnung, dass Flanschmontagen in der Prozessindustrie überwiegend manuell durchgeführt werden. Aus diesem Grund müssen alle Flanschmonteure geschult sein, die kritische Dichtverbindungen montieren. Die DIN EN 1591-4 legt exakte Schulungsinhalte in verschiedenen Ausbildungsstufen fest. Jeder Flanschmonteur muss in der sog. Grundqualifikationsstufe geschult und geprüft werden.

In Zusammenarbeit mit Frenzelit und der TQCert führen wir sowohl Schulungen als auch die notwendigen Begutachtungen durch. Die Auswertung der Prüfungen sowie das Ausstellen des angestrebten Zertifikats erfolgt durch die TQCert.

Sie haben Fragen ?

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

E-Mailoffice@tecnoseal.at
Telefon+43 5577 62 794

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne!

Zum Anmeldeformular

Inhalte der Schulung gemäß DIN EN 1591-4

In der Grundqualifikationsstufe werden neben allgemeinen Themen der Arbeitssicherheit vor allem die Grundlagen von Schraubverbindungen behandelt. Die Zusammenhänge zwischen Anziehdrehmoment, Reibung und Vorspannkraft werden messtechnisch erfasst und sichtbar gemacht. Darüber hinaus lernt der Teilnehmer die Besonderheiten verschiedener Dichtungstypen und die Beurteilung von Dichtflächen kennen. Sowohl Montagen als auch Demontagen werden theoretisch und praktisch geübt. Wir wecken das Verständnis für die Bedeutung und Wichtigkeit einer korrekten Montage zur Herstellung einer hochwertigen Dichtverbindung.

Mobiles Konzept – Schulung bei Ihnen vor Ort

Unser Schulungskonzept ist mobil. Wir schulen bei Ihnen vor Ort, die Teilnehmer bleiben an ihrem gewohnten Arbeitsplatz. Sie sparen die Anreise, und Übernachtungskosten fallen ebenfalls nicht an. Insbesondere am zweiten Tag wird der Mitarbeiter nur für ca. eine Stunde zur Durchführung der praktischen Prüfung benötigt. Davor und danach steht er am gewünschten Einsatzort zur Verfügung. Im Gegenzug sorgen Sie als Schulungsnehmer für die Räumlichkeiten und das Catering in den Pausen. Sie stellen einen Schulungsraum mit Konferenztechnik (Beamer und Flipchart) und einen Arbeitsplatz mit mindestens zwei Werkbänken (mit Schraubstock) zur Verfügung. Alles Andere bringen wir mit.

Referenten

Erfahrene Anwendungsberater von Frenzelit


Schulungsdauer

1 Tag Schulung
+ Prüfung/Zertifizierung


Zielgruppe

Alle, die Dichtelemente nachprüfbar und nach bestehenden Vorschriften einbauen müssen oder dafür verantwortlich sind: Monteure, Instandhalter, Meister, Ingenieure und Personen, welche weitere Module anstreben.

TQCert GmbHWebsite

Zertifizierung

Die Zertifizierung kann immer am nachfolgenden Schulungstag erfolgen, oder zu einem späteren Termin. Die Zertifizierung erfolgt durch die TQCert GmbH, welche eine anerkannte Zertifizierungsstelle ist. tecnoseal organisiert gemeinsam mit Frenzelit den gesamten Ablauf der Zertifizierung.

Termine

Sprechen Sie uns an! Wir vereinbaren Ihren gewünschten Schulungstermin. Alle weiteren Unterlagen erhalten Sie dann von uns.

E-Mailoffice@tecnoseal.at
Telefon+43 5577 62 794

Zum Anmeldeformular

Ort

Unser Schulungskonzept ist mobil. Wir schulen bei Ihnen vor Ort in Ihrem Unternehmen nach individueller Terminvereinbarung.

Anmeldeformular

Pflichtfelder mit * markiert.

Es gelten die Geschäftsbedingungen der tecnoseal e.U.; tecnoseal e.U., Millennium Park 1, 6890 Lustenau, Austria, Tel. +43 5577 62 794, Fax +43 5577 627 94-6, office@tecnoseal.at